Etappenvorschlag über 37 Kilometer Etappe 2 - von Zschornewitz nach Bitterfeld

Von dort, wo einst das weltgrößte und modernste Braunkohlekraftwerk errichtet wurde, begeben Sie sich auf eine Tour in Richtung Goitzsche Seeregion.

Die zweite Etappe führt durch den Ort Zschornewitz. Hier lohnt sich ein Besuch der Werkssiedlung. Sie gibt dem Besucher einen Einblick in die Zeit des sozialen Bauens und Wohnens Anfang des 20. Jahrhunderts. Von dort führt Sie die Route um den Muldestausee vorbei am „Haus am See“ bis nach Bitterfeld. Dort bietet die Goitzsche Seeregion eine Vielzahl an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

Bild: Bitterfelder Bogen (2015) © Uwe Hippe, Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Bild: Industrie- und Filmmuseum Wolfen () © Sarah Filz

Bild: Goitzsche mit Pegelturm () © Christoph Petras

Bild: Wasserzentrum Bitterfeld () © Marit Schaller, WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Bild: Werkssiedlung Zschornewitz am ehemaligen Kraftwerk () © Kirsch, WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Sehenswertes auf dieser Etappe

Eine Perle der Region Barockkirche Burgkemnitz

Aussichtspunkt Bitterfelder Bogen

Deutschlands erstes Buchdorf Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf

Stadt aus Eisen Ferropolis

Informationszentrum für Umwelt und Naturschutz Haus am See

Ein Besuch in der Wiege des modernen Farbfilms Industrie- und Filmmuseum Wolfen

mit Bernsteinkabinett Kreismuseum Bitterfeld

Wahrzeichen und Aussichtsturm Pegelturm

Aussichtspunkt im Landschaftspark Goitzsche Roter Turm Pouch

Ort der Ruhe und Erholung Steinbruch Möhlau

Experimentierwelt im stillgelegten Wasserwerk Wasserzentrum Bitterfeld

Am ehemaligen Kraftwerk Werkssiedlung Zschornewitz

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 70 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier informieren und bestellen