Industriekultur & Energiezukunft

Seit Beginn der 1990er Jahre wandeln sich die einstigen ökologischen Brennpunkte zu einem touristisch einmaligen Zeugnis der Industriegeschichte – mit der bewussten Besinnung auf ihre Wurzeln. Auf der Erlebnisroute KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN kann man einen der größten Strukturwandel der deutschen Wirtschaft hautnah erleben. Doch das touristische Interesse richtet sich nicht nur in die Vergangenheit.

Die touristische Erlebnisroute KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN führt durch das einst mächtige mitteldeutsche Industrierevier. Industrielle wie Hugo Junkers und Walther Rathenau, die AGFA in Wolfen oder riesige Braunkohletagebaue haben hier deutsche Industriegeschichte geschrieben und in ihrer Glanzzeit technische Innovationen und Produkte von Weltruhm hervorgebracht. Das Braunkohlerevier versorgte einst vom Kraftwerk Zschornewitz aus Berliner Industrie mit Energie, die verarbeitende Industrie des Reviers speiste die deutsche Wirtschaft.

Entlang der Erlebnisroute sind heute Windenergieanlagen wie auf der "Barbarahöhe" zu sehen. Das Gelände rund um die „Stadt aus Eisen“ auf Ferropolis zeigt auf anschauliche Weise das Zusammenspiel aus Bergbau und erneuerbaren Energien. Und Formate wie die "Energieavantgarde Anhalt" und das "Forum Rathenau" beschäftigen sich mit modernen Formen der Energiegewinnung. Wirtschaftliche Teilhabe und ein sozial- und umweltverträglicher Ausbau sind die Basis für die Akzeptanz einer dezentralen Energiewirtschaft in der WelterbeRegion und dem mitteldeutschen Revier. Die regionalen Akteure der Energiewirtschaft nehmen dabei eine besondere Rolle ein, indem sie die Bürgerinnen und Bürger von kommunalen Energiekonzepten profitieren lassen und die Bedingungen für eine generationsgerechte Ressourcennutzung für die Praxis umsetzen. Dafür notwendige technische, ökonomische und soziokulturelle Veränderungen gestalten Partner wie die Stadtwerke der Region, Unternehmen in der Branche der erneuerbaren Energien und viele Kommunen und Landkreise gemeinsam.

Forum Rathenau in Zschornewitz

Das stillgelegte Kraftwerk Zschornewitz, einst das größte Braunkohlekraftwerk der Welt, ist ein Ort mit großer Strahlkraft, der Keimzelle für neue Impulse in der Energiewirtschaft werden soll.
» weiterlesen

energetische Sanierung des Bauhauses Dessau

Bei den umfangreichen Sanierungsarbeiten des historischen Bauhausgebäudes war ein wichtiges Ziel, die denkmalpflegerischen Ansprüche des Weltkulturerbes mit den Anforderungen einer nachhaltigen Nutzung zu vereinbaren – und insbesondere die Energieeffizienz des Gebäudes zu optimieren.

» weiterlesen